Große Runde bei Breckerfeld

Im September 2012 …
Breckerfeld liegt im Ennepe-Ruhrkreis ca. 17 km südlich von Hagen und damit nah an der Grenze zum Sauerland.
Ich bediente mich bei der Streckenplanung wieder bei Berg-Mark-Wege und wählte diese Strecke. Startpunkt war für mich der Parkplatz am Busbahnhof in Breckerfeld.
k-DSCF0043

Von dort musste ich zuerst durch ein kleines Industriegebiet die Stadt verlassen, was recht schnell ging. Eigentlich sogar übergangslos war ich raus aus der Stadt und auf dem Lande, in der Natur.
k-DSCF0046 k-DSCF0045

Ich war in dem Moment so überwältigt, dass mich nach wenigen hundert Metern die erste kleine Wandergruppe fröhlich überholte. Was mögen diese Menschen von mir gedacht haben als ich dort stand am Wegesrand. Stumm und starr vor Glück, mit großen Augen und auf das Brustbein gesenkte Kinnlade.
k-DSCF0050 k-DSCF0049

Weiter geht es an Maisfelder vorbei zum dicht bewaldeten Naherholungsgebiet Krägeloher Berg.
k-DSCF0053

An Fischteichen entlang, wo ich auch ein ausrangiertes Weihnachtsmanngefährt entdecke, geht es nun in den Wald, wo mich eine kleine Hütte zur kleinen Rast einlädt.
k-DSCF0058k-DSCF0056 k-DSCF0060 k-DSCF0062

Am Ende des Waldes geht es weiter über Felder mit schönen Aussichten in Richtung Waldbauer.
k-DSCF0066 k-DSCF0067k-DSCF0068k-DSCF0071k-DSCF0076k-DSCF0075     k-DSCF0079

Kurz vor der Ortschaft führt der Weg nach Westen wieder durch Wald, wo ich einen sehr kleinen, aber recht rustikalen Wohnwagen finde.
k-DSCF0080 k-DSCF0083 k-DSCF0085

Die Landstraße zwischen Hagen und Breckerfeld wird überquert und weiter im Bogen duch das dortige Waldgebiet bis ich wiedere die Landstraße erreiche, der ich in etwa 100 Meter Richtung Breckefeld folge. Wieder nach Westen durch ein größeres Waldgebiet in respektablen Abstand parallel zu einer Überlandleitung. Hier finde ich riesige Farnkrautwiesen.
k-DSCF0092 k-DSCF0096 k-DSCF0093 k-DSCF0086
In einer großen Schleife erreiche ich Niederneuenloh. Hier ist wohl einem meiner Vorgänger schon der Wanderstiefel geplatzt. Und mich überholt wieder die kleine Wandergruppe. Auf meine Frage ob sie mich schon überrunden, erfuhr ich dass ich sie wohl wiederum überholte bei ihrer Einkehr in Waldbauer.
k-DSCF0102

Nun werde ich mitten durch hohe Maisfelder geführt, die mir den Blick versperren. Zum Glück komme ich an einem Hochsitz vorbei. Mutig erklommen gibt er mir einen Übersicht.
k-DSCF0105 k-DSCF0109 k-DSCF0108 k-DSCF0107 k-DSCF0106
Am Ende der Felder erreiche ich den Ort Delle, wo der Weg weiter über eine ehemalige Kleinbahntrasse, der heute ein Fahrradweg ist, zurück nach Breckefeld führt.
k-DSCF0128k-DSCF0110 k-DSCF0127

Verzeihung, Ich wollte sie nicht wecken!
k-DSCF0131
k-DSCF0123 k-DSCF0120 k-DSCF0116

Bei Bauck entschied ich mich dann wegen schmerzender Füße gegen den Schlenker hinunter zur Alten Schmiede, wo ich ursprünglich einkehren wollte und schlug den direkten Weg über die Landstraße zum Parkplatz ein.
k-DSCF0135
Diese Entscheidung war gut. So musste ich nicht noch ein bis zwei Kilometer mit vollem Bauch hinauf zum Parkplatz. Direkt gegenüber des Parkplatzes entdeckte ich eine kleine Pizzaria ….