Um die Dhünntalsperre

Ich war mal wieder in der Laune in Begleitung zu wandern, was mich dazu veranlasste eine Einladung an potentielle Mitwanderer zu verteilen. Weil ich als Termin den Samstag unmittelbar vor Ostern festlegte, folgten nur sehr wenige meiner Einladung. Es waren wohl die meisten über die Feiertage anderweitig beschäftigt. Aber das war nicht weiter schlimm. Wir wurden eine kleine, aber feine Wandergruppe von vier Personen die sich zum größten Teil noch nicht kannten. Das waren bestimmt mit Gründe dafür dass die Wanderung insgesamt sehr harmonisch verlief. Allen hat es sehr gut gefallen.
Doch nun zur Tour.
Noch im Planungsstadium wählte ich nach einer kurzen und knappen Diskusion die Umrundung der Dhünntalsperre aus meinem Wanderführer „Bergisches Land“ von Hikeline aus.
Da es unterwegs fast keine besonders hervorstechende Höhepunkte gab, zitiere ich kurz den Wanderführer und beschränke mich danach weitestgehend auf meine Fotos.
„Charakteristik: Diese längere Wanderung führt um die Dhünntalsperre und zeigt die größte Talsperre des Bergichen Landes mit all ihren landschaftlichen Reizen. Über mehrere Auf- und Abstiege sieht man hier die Schönheit der bergischen Landschaft.“
Schön sind bei Hikeline die Angaben zu Wegbeschaffenheit:
„Gehzeit (ohne Pausen) 5,5 Std, Aufstieg 700m, Abstieg 700m, Hartbelag 33%, Wanderwege 60% und Pfade 7%.“

k-DSCF2677 k-DSCF2678 k-DSCF2679

Zum Hindenburgturm auf der Ketzbergerhöhe ist zu erwähnen dass man im Thai-Restaurant gleich links nebenan den Schüssel erhält.
k-DSCF2682k-DSCF2681 k-DSCF2686 k-DSCF2687 k-DSCF2688      k-DSCF2689 k-DSCF2693 k-DSCF2695 k-DSCF2696 k-DSCF2698 k-DSCF2699 k-DSCF2702

Hier ein Mitwanderer unmittelbar nach Inbetriebnahme des Selbstauslöserers seiner Kamera.
k-DSCF2706

Mangels Schnee im letzten Winter ist auch hier der Wasserstand sehr niedrig. Auch wurde dieses Teilstück als äusserst Schlauchbootunfreundlich beschrieben.
k-DSCF2709k-DSCF2711 k-DSCF2713 k-DSCF2714 k-DSCF2718 k-DSCF2720 k-DSCF2725 k-DSCF2726 k-DSCF2727
Da weiter oben von niedrigem Wasserstand die Rede war, sollte ich hier vielleicht erwähnen das dass was dort augenscheinlich überläuft, nur das Stauwehr der großen Vorsperre ist.
Dafür hat manch einer hat seine Eigenbaugamaschen schlecht im Griff. Oder muss das so?

k-DSCF2728 k-DSCF2729 k-DSCF2730 k-DSCF2731 k-DSCF2732 k-DSCF2734 k-DSCF2736 k-DSCF2743 k-DSCF2744 k-DSCF2748

Für alle die gerne noch mehr Bilder anschauen mögen ist hier eine kleine Diashow zu finden und zu guter letzt stelle ich meinen aufgezeichneten Track zur Verfügung.

2 Gedanken zu „Um die Dhünntalsperre

    • Gerne doch. Hat mir doch auch Spaß gemacht. Wilhard hat mir ja auch einen Großteil der Führung abgenommen, Klaus sein Wissen geteilt und du den leckeren Kuchen. So war es insgesamt eine runde Sache 😉
      Allen hat es sehr gut gefallen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s