Ahrsteig 1. Etappe

War das wirklich eine Wanderung? Naja, vielleicht in kleinen Teilen. Aber lest selbst.

Im September war ich mit Elke von Fotografische Reisen und Wanderungen und Michael von www.wander12.de und Initiator der Facebookgruppe die Wanderteufel, nebst seiner Partnerin Rena verabredet die 1. Etappe des Ahrsteigs zu gehen.
Elke ist eine sehr Wander- Fotosüchtige Person wie man unschwer aus ihren Blog ersehen kann und hatfür ihre guten Bilder fast immer einen Fotoapperat im Anschlag, während Michael ,der  seine Wanderseite mit pfiffigen Ideen und professionellen Zielen betreibt, fortwährend mit seiner Filmkamera beschäfftigt ist und Rena die noch fehlenden Fotos macht. Aber alles sehr nette und vor allem lustige Wandervögel.Die Tour war schon lange geplant, wurde jedoch oft verschoben und geändert.
Michael wollte etwas besonderes filmisch umsetzen welches Zeit kostete und zu Lasten der Streckenlänge ging. Deshalb gingen wir nur die 1. Etappe.
11 km für die fast den ganzen Tag benötigten. Dafür hatten wir verflixt viel Spaß.

Und nun zur Strecke.
Ich war der erste am Treffpunkt und musste leider noch eine Weile auf die anderen warten
k-DSCF5123

Die Ahr entspringt genau an ihrer Quelle in Blankenheim, einem kleinen Eifelort.
k-DSCF5128k-DSCF5143k-DSCF5135

Eigenartiger Weise quilt sie unter einem Haus hervor.
k-DSCF5138

Am Ortsausgang staut sie sich zu einem kleinen Gondelteich und fließt schließlich in die Landschaft.
k-DSCF5125 k-DSCF5151 k-DSCF5153

Der erste Teil der Wanderstrecke geht leider über einen recht langen asphaltierten Wander/Radweg entlang bis zur Unterführung einer alten Schienentrasse.
k-DSCF5157 k-DSCF5159

Dann haben wir endlich Waldboden unter den Füßen.
k-DSCF5161

Typisch für die Eifel gibt es sehr oft einen Blick ins Weite.
k-DSCF5162

Michael vorne weg, über seine Kamera gebeugt gab Elke und mir die Aufgabe seine Anwesenheit als unerwünscht darzustellen und alles dem entsprechend zu komentieren. Elke machte regen Gebrauch davon und plapperte fast pausenlos, dass ich, als mundfauler muffliger bergische Jung, Mühe hatte dazwischen zu kommen. Das alles sorgte für einigen Spaß.
k-DSCF5164 k-DSCF5166 k-DSCF5169

So versuchten wir an verschiedenen Stellen diesen „lästigen“ Michael zu entsorgen, was uns jedoch nicht gelingen sollte.
k-DSCF5170 k-DSCF5171 k-DSCF5173 k-DSCF5181

An einer relativ engen Stelle kamen uns zwei Radfahrer entgegen. Sie waren aufmerksam und freundlich, so dass wir uns gegenseitig Platz machen konnten, ohne dass etwas passierte. Trotzdem, oder vielleicht deshalb brach die Diskusion los. Ist dies ein Wander- oder ein Radweg? Aber das will ich nun hier nicht vertiefen.
k-DSCF5183Wir zogen fröhlich weiter während die Sonne mit ihrem Licht den Wald verzauberte.
k-DSCF5186

Merkwürdige Dinge wachsen am Wegesrand…..
k-DSCF5187Dann endete der Waldpfad und wir konnten wieder etwas tiefer in die Eifel blicken.
k-DSCF5190 k-DSCF5191 k-DSCF5193 k-DSCF5196 k-DSCF5197 k-DSCF5198 k-DSCF5199 k-DSCF5201

Erst wollten wir an dieser Stelle eine kurze Rast einlegen. Als wir dann sahen dass der Bauer seine Gülle verteilt, suchten wir schleunigst das Weite.
k-DSCF5204 k-DSCF5206 k-DSCF5207 k-DSCF5210 k-DSCF5214

Mit einigermaßen wachen Füßen aber gut durchmassierten Zwerchfellen erreichten wir das Ende der 1. Etappe.
Der Nachteil bei Streckenwanderungen ist das etwas umständlich An- und Abreisen.
In diesem Fall trafen wir uns am Zielort, fuhren mit einem Pkw zum Startpunkt und mussten diesen am Ende wieder abholen, was wir gemeinsam taten und so noch eine kleine Schlusseinkehr in Blankenhein hatten.
Natürlich will ich euch das daraus entstandene Video nicht vorenthalten.
Man kann gespannt sein ob wir unter diesen Umständen den Ahrsteig noch in diesem Leben bis zum Ende wandern…. 😉

3 Gedanken zu „Ahrsteig 1. Etappe

  1. Die Spinnweben musste ich erstmal interpretieren.
    Und ich habe viel geredet????? Ist mir garnicht aufgefallen :(, naja gefilmt werden macht mich ausgsprochen nervös. Was hilft dagegen? Reden natürlich 😉

    Tja, ich hoffe dass wir den Rest des Ahrsteiges noch gebacken kriegen, bevor ich 70 werde, dann wandere ich nämlich vermutlich im Altenheim im Kreis.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s