Ehrbachklamm (Hunsrück)

Im Juli 2013 wanderte ich meine erste Traumschleife. Für das hochsommerliche Wetter mit viel Sonne und hohen Temperaturen war die Ehrbachklamm genau das richtige und nicht sehr weit weg von unserem Basislager in Niederfell.
Von Fotografische Reisen und Wanderungen und Bildwanderung war ich vorgewarnt dass die Wegführung teilweise etwas obskur sein solle.
Geparkt wurde auf einem Wanderparkplatz zwischen Windhausen und Schloss Schöneck. Von dort starteten wir gegen den Uhrzeigersinn, mussten also erstmal oberhalb der Klamm zum anderen Ende.
Zunächst durch ein kleines Waldstück und an einem Feld vorbei.
k-DSCF3901k-DSCF3903k-DSCF3904k-DSCF3906

Dann bekamen wir auch schon die ersten Probleme. Wenn auch andere, weil die von den anderen beschriebene Problemstelle noch weiter weg war, die wir dann dafür souverän meisterten.
Wir verhedderten uns an einem Hang in einem Wirrwar von Pfaden und uns unklarer Beschilderung.Auch wussten wir nichts von abkürzenden Verbindungswegen und suchten vergebens nach einem auf meinem GPS-Gerät angezeigten Weg, fanden in jedoch nicht, Dafür aber eben andere. Die Klamm erschien greifbar nah, wir konnten den Ehrbach rauschen hören. Ca. 30 m nach vorne und 50 m nach unten.
k-DSCF3910 k-DSCF3935 k-DSCF3920 k-DSCF3911

Irgendwie  kamen wir wieder auf den richtigen Weg.
Bevor wir in die Teufelschlucht gelangten kamen wir noch durch einen Wald, in dem ein Waldkindergarten ansässig war. Leider habe ich von dort keine brauchbaren Bilder. Jedoch erwähnen möchte ich das nette Schild, das den Wanderer bittet in diesem Waldgebiet nicht an einen  Baum zu pinkeln, weil dahinter ein Kind spielen könnte.
k-DSCF3952k-DSCF3945 k-DSCF3950

Als wir endlich an einen größeren Bach kamen, es war der Ehrbach, gingen wir über die breite Brücke und verpassten um ein Haar den Eingang zur Klamm. Abgelenkt wurde ich zusätzlich noch durch ein Hinweisschild zur Lokalität Eckmühle mit Biergarten und alles.
Nun ging es jedoch endlich in die Klamm. An schwierigeren Stellen waren Handläufe angebracht.
k-DSCF3955 k-DSCF3956

Der Bach hatte im Hochsommer so wenig Wasser, dass wir gelassen und mit trockenen Füßen durch die Klamm wandern konnten.
k-DSCF3961 k-DSCF4032 k-DSCF4003k-DSCF4030 k-DSCF3996k-DSCF3999  k-DSCF3989 k-DSCF3979 k-DSCF3969k-DSCF4029

Nach der Klamm wäre in der Daubisbergermühle noch eine Einkehrmöglichkeit gewesen, die jedoch auf uns einen sehr unaktraktiven Eindruck machte und wir deshalb weiter marschierten.
Der Weg  hätte noch über Schloss Schöneck führen sollen. Wir verpassten jedoch die richtige Ausfahrt und wanderten statt dessen drum herum. War aber auch schön.
k-DSCF4047  k-DSCF4036k-DSCF4040

Auf den letzten Metern kamen wir noch an reichlich wildem Wein vorbei bevor wir wieder zum Startpunkt unserer Tour gelangten.
Meinen gegangen Track lade ich nicht hoch, weil er teilweise doch sehr vom Ursprung abweicht und irreführend sein könnte. *flöt*
Ich verweise deshalb zum Original Traumpfad Ehrbachklamm.

2 Gedanken zu „Ehrbachklamm (Hunsrück)

  1. Hi hi, ja ja die Ehrbachklamm kann schonmal irre führen 🙂
    Hauptsache ihr habt die Klamm gesehen mit Niedrigwasser…tze tze das wahre Abenteuer erlebt man bei HOCHwasser 😉
    Danke für den Ping back 😉

  2. Also sowas wie da oben habe ich auch noch nicht erlebt gehabt, nach links gings hinab, und man kam wieder auf dem weg wo man zuvor Hin gegangen war. Geradeaus habe ich keinen Weg gesehen, außer gestrüpp. also zurück und über den breiten waldweg habe ich irgendwie den richtigen weg doch gefunden

    Bezeichnend für das total versagen, dass man es immer noch nicht auf die reihe bekommen hat, dort vernünftig aus zu schildern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s